Vilshofen, 07.10.2017, von Dagmar Leuschner

GFB - Übung im Yachthafen Vilshofen

Motto: Ölschadensbekämpfung auf der Donau

Impressionen von der GFB Übung

Impressionen von der GFB Übung

Am Samstag, 07.10.2017, fand die GFB - Übung in Vilshofen statt. Geübt wurde die Ölaufnahme mit verschiedenen Boots- bzw. Fährtypen und mit unterschiedlichen Ölaufnahmegeräten. Der OV Straubing unterstützte den Zugtrupp Vilshofen mit drei Helfern beim Meldekopf und der anschließenden Koordinierung der Einheiten. Des weiteren stellte die FK Straubing zwei Beobachter.

Anschließend wurde der Prototyp eines neuen Ölaufnahmegerätes durch den Zugführer Kelheim erläutert, der im Gegensatz zu bisherigem Gerät hauptsächlich Öl aufnimmt.

Nach einem guten und reichlichen Mittagessen, welches die Log-V Laaber zubereitet hatte, wurde rückgebaut.

Bilder und Text: Dagmar Leuschner


  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

  • Impressionen von der GFB Übung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: