Straubing, 20.04.2019, von Tobias Weber

Dammbruch? Deichbruch? Oder einfach nur Hochwasser?

Ausbildung der Fachgruppe Wassergefahren (FGr W)

Unter anderem gibt es genau für solche Gefahrensituationen beim Technischen Hilfswerk (THW) die Fachgruppe Wassergefahren. Dazu müssen die Einsatzkräfte des THW regelmäßig den manuellen Vortrieb des Pontons und des Schlauchbootes üben. Dazu trafen sich am Karsamstag die Straubinger THWler zur gemeinsamen Bootsausbildung.

Um 08:00 fuhren sie mit dem gesamten Technischen Zug, zu dem auch die Fachgruppe Wassergefahren gehört, zur Straubinger Schleuse und wasserten die Boote. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung in die manuelle Fortbewegung durch die Truppführerin Martina Hartwig ging es auch schon los.

Jedes unserer Boote wurde mit entsprechender Mannschaft besetzt. Die Besatzungen paddelten unter Kommando des Bootsführers stromaufwärts. Um eventuelle Gefahrensituationen zu vermeiden, wurden natürlich die Bootsmotoren mitgenommen.

Damit auch das Teambuilding nicht zu kurz kam wurde kurzerhand ein kleiner Wettkampf im Paddeln durchgeführt. Besonders erfreut zeigte sich der Straubinger Zugführer Sebastian Klein über den starken Zusammenhalt sein Zuges.

Bei einem gemeinsamen Abschlussgespräch wurde der Ausbildungstag Revue passiert und die Ausbildung beendet.

Text: Sebastian Klein, Bilder: Tobias Weber


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: